newsletterheader
In diesem Newsletter:
>   Gespräch mit dem Landrat
>   Unsere nächsten Termine
Gespräch mit dem Landrat

Am 11.10.2017 waren unsere Vorstandsmitglieder Gerhard Krahl und Frank Wessel zu einer Besprechung im Landratsamt Forchheim. Außer Landrat Dr. Hermann Ulm waren noch der Leiter des Kreisbauamtes, Herr Els, und die Leiterin der Verkehrsbehörde, Frau Dittrich, anwesend.

Zunächst ging es um einige Stellen im Landkreis, wo aus SIcht des ADFC Handlungsbedarf besteht:

  • Radweg zwischen Eggolsheim und Bammersdorf

An der Einmündung der Straße aus Bammersdorf in die neue Straße besteht eine unklare Vorfahrtsregelung. Sowohl der einmündende Verkehr als auch die Radfahrer sehen ein Vorfahrt-gewähren-Schild. Das wurde nun dahingehend geändert, dass grundsätzlich die Radfahrer die Vorfahrt gewähren müssen, eine Regelung, die dem ADFC missfällt.

  • Bau des Radweges zwischen Hallerndorf und Stiebarlimbach

Hier ging es um die Vorfahrtsregelung an der Einmündung der von Hallerndorf kommenden Straße. Der ADFC wünscht sich dort eine rot eingefärbte Fahrradfurt, der den Radfahrern ein zügiges Vorankommen ermöglichen würde. Derartiges wird seitens der Verkehrsbehörde grundsätzlich abgelehnt, auch wenn es andernorts dafür Beispiele gibt, z.B. im Landkreis Fürth am Radweg von Veitsbronn nach Puschendorf an der Einmündung der aus Tuchenbach kommenden Straße. Aus Sicherheitsgründen ist es immer besser, wenn die Radfahrer warten.

  • Radweg bei Egloffstein

Der aus Mostviel kommende Radweg mündet kurz vor Egloffstein an einer sehr unübersichtlichen Stelle auf die Staatsstraße. Seitens der Verkehrsbehörde bietet Tempo 70 für die Autofahrer an dieser Stelle ausreichende Sicherheit. Man will sich aber die Stelle noch einmal ansehen.

  • Einmündung der Erlanger Straße in die Henkerstegstraße in Neunkirchen am Brand

Die Querung ist für Radfahrer an dieser Stelle für Radfahrer außerordentlich riskant, da die aus dem Ortszentrum kommenden Autofahrer durch ein Stoppschild mit dem Zusatz "13 m"  ausdrücklich zum Vorfahren bis an die Haltelinie angehalten werden, wobei sie den Weg der Radfahrenden queren. Die Verkehrsbehörde vertritt hier die Auffassung, dass es sich bei dem Weg vor dem "Beck" gar nicht um einen Weg für Radfahrer handelt. Das am Beginn des Weges stehende Schild "Geh- und Radweg" sei falsch aufgestellt, der Radfahrer darf diesen Weg nicht benutzen und muss auf der Fahrbahn fahren. Da waren unsere ADFCler doch ziemlich sprachlos.

Im weiteren Verlauf wurden seitens des ADFC wieder einmal die schon mehrfach thematisierten Wünsche vorgetragen:

  • Randmarkierungen an fahrbahnbegleitenden Radwegen, damit man bei Dunkelheit und Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge sicher seinen Weg erkennt.

Dafür wird keine Notwendigkeit gesehen, es sei denn, die Oberste Baubehörde fordert dies. Das müsste allerdings der ADFC von sich aus klären.

  • Absenken von Bordsteinkanten "auf Null"

Bei neuen Radwegen wird man dies umsetzen.

  • Vorfahrt für den Radverkehr an Einmündungen

Siehe oben!

  • Verbesserung der Wegweiser

Darauf wird man in Zukunft achten.

Als Fazit muss man sich leider fragen, ob solche Gespräche noch einen Sinn haben. Offensichtlich fehlt seitens der politischen Führung der Wille, sich verstärkt für die Anliegen der Radfahrenden zu engagieren. Was helfen neue Radwege, wenn sie nur eingeschränkt benutzt werden können bzw. nur wenig Anreiz bieten, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen.

Nach oben
Unsere nächsten Termine

29.03.2019
Critical Mass Experience - Besuch des CM-Event in Nürnberg

> mehr

01.04.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
Demo "Radfahrer sehen Rot"
Der ADFC engagiert sich für Ampeltoiletten Welcher Radfahrer hat es in Forchheim selbst nicht schon erlebt? Man will an einer der großen Straßenkreuzungen auf die andere Seite und steht vor roten Ampeln. Auch Autos müssen bei Rot warten. Wenn sie aber einmal Grün haben, können sie in einem Zug über die Kreuzung in die gewünschte Richtung fahren. Nicht so bei Fußgängern und Radfahrenden! Hier muss mehrmals per Knopfdruck Grün angefordert werden. Drückt man auf solch einen Knopf, so kann es bis...

> mehr

02.04.2019, 18:00 Uhr
Saison-Auftakt der Feierabendtouren
Am Dienstag, den 2. April 2019 starten auch heuer wieder die beliebten Feierabend-Radtouren des ADFC-Forchheim in Zusammenarbeit mit der AOK. Sie stehen unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr. Uwe Kirschstein und werden um 18.15 Uhr auf dem Parkplatz vor dem AOK-Gebäude, Löschwöhrdstrasse 3 eröffnet.   Die kostenlosen Touren bieten Alltags- und Tourenradler/innen und allen, die Freude an der Bewegung haben die Möglichkeit, Anspannung und Stress abzubauen, die Muskulatur so...

> mehr

04.04.2019, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr
Sprechstunde
Sie erreichen uns jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr in unserem Büro. Dieses befindet sich in der Forchheimer Dreikirchenstraße 21 im Rückgebäude. Wir freuen usn auf Ihren Besuch. Natürlich können Sie auch jederzeit außerhalb der Bürozeiten mit uns in Kontakt treten.

> mehr

06.04.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Fahrradcodierung in Erlangen
Fahrradcodierung in Erlangen Im Fahrradgeschäft Freilauf, Untere Karlstraße 9 - 11, Erlangen

> mehr

07.04.2019
Sternfahrt zum Frühjahrsmarkt nach Neunkirchen am Brand

> mehr

07.04.2019
Münchner Sternfahrt
Der Münchener ADFC organisiert auch heuer wieder eine Sternfahrt. Nähere Informationen gibt es hier.

> mehr

09.04.2019, 18:15 Uhr
Feierabendtour
Wir treffen uns um 18:15 Uhr vor der AOK-Geschäftsstelle in Forchheim.

> mehr

13.04.2019, 11:00 Uhr
Fundsachenversteigerung
Fundsachenversteigerung der Stadt Forchheim auf dem Rathausplatz. Da gibt es sicher auch günstige Fahrräder.

> mehr

14.04.2019
Oberfranken erobern

> mehr

16.04.2019, 18:15 Uhr - 18:45 Uhr
Feierabendtour
Wir treffen uns um 18:15 Uhr vor der AOK-Geschäftsstelle in Forchheim.

> mehr

21.04.2019
Oberfranken erobern

> mehr

23.04.2019, 18:15 Uhr - 18:45 Uhr
Feierabendtour
Wir treffen uns um 18:15 Uhr vor der AOK-Geschäftsstelle in Forchheim.

> mehr

Nach oben

Wenn Sie sich von unserem Newsletter abmelden wollen, klicken Sie bitte hier.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Forchheim e.V.
Dreikirchenstraße 21
91301 Forchheim

 

Tel. 09191 / 67640

Vorstand@ADFC-Forchheim.de

 

Abmelden   |   Impressum |   Datenschutzerklärung